TopLogo

Navigation

F3B: Navigation Letzte Aktualisierung am:
21.09.16
F3B: Startseite

05.09.2016

World Cup Pokal 2013 link to FAI Homepage

FAI-World Cup F3B 2016












FAI-World Cup 12 th result

Platzierung Name Jun Nation World Cup Punkte
1. Buchert, Jens _ GER 181
2. Herrig, Martin _ GER 169
3. Herrig, Andreas _ GER 151
4. Böhlen, Andreas _ SUI 114
5. Pölzl, Jürgen _ AUT 83
6. Krischke, Johannes X GER 82
7. Flixeder, Bernhard _ AUT 77
8. Duchesne, Denis _ BEL 75
8. Rossmann Hans _ AUT 75
10. Günther, Lucas _ GER 73




FAI-World Cup 12 th result

Link zur FAI Homepage





posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


18.09.2016

Sieger Lünen

Lippeweiden Pokal 2016

Lünen, GER

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Buchert Jens GER 50
2. Böhlen Andreas SUI 40
3. Weberschock Martin GER 30
4. Björnberg-Krantz Jack SWE 25
5. Johansson Thomas SWE 20
6. Stahl Joakim SWE 19
7. Günther Lucas GER 18
8. Huggler Niklaus SUI 17
9. Kunz Andreas GER 16
10. Tiemeyer Detlev GER 15




Results
Bericht auf F3B Sports


“Speed Knock Out” Lünen 2016


Rule:
  • Working time five minutes
  • The number of attempts is unlimited
  • The official result is the best time performed during the working time
  • If one model has entered the course the other one must wait until the first model has finished
  • The Pilot with the worse result is “knocked out”




Speed Knock out, Zeiten im Detail


Jack Björnberg-Krantz aus Schweden gewinnt den „Speed Knock Out“ Lünen 2016.

Congratulation



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


13.09.2015

CONTEST Eurotour 2016: Final Ranking

2016 winner of the CONTEST Eurotour

rank name first name nation junior result
1 Buchert Jens GER _ 298,84
2 Herrig Andreas GER _ 298,05
3 Herrig Martin GER _ 297,39
4 Böhlen Andreas SUI _ 296,82
5 Günther Lukas GER _ 292,38
6 Thomas Frank GER _ 289,60
7 Fiedler Christian GER _ 288,91
8 Huggler Niklaus SUI _ 288,86
9 Kübler Thomas SUI _ 288,27
10 Besemer Steffen GER _ 285,58

Have a look at the complete final Ranking .

The best 5 juniors pilots of each Eurotour Competition Class got a special designed sponsored price for CONTEST JUNIOR Program from Vladimirïs Model. Congratulation to the juniors Axel Hansoulle und Johannes Krischke.

For more information look on www.contest-modellsport.de .

The Pilots as well as CONTEST are deeply grateful to all the clubs, who organized the competitions and contributed their results to the Eurotour-ranking.

Thomas Schorb
F3B CONTEST Eurotourmanager


05.09.2016

World Cup Pokal 2013 link to FAI Homepage

FAI-World Cup F3B 2016












FAI-World Cup 11 th result

Platzierung Name Jun Nation World Cup Punkte
1. Herrig, Martin _ GER 169
2. Buchert, Jens _ GER 157
3. Herrig, Andreas _ GER 151
4. Böhlen, Andreas _ SUI 114
5. Pölzl, Jürgen _ AUT 83
6. Krischke, Johannes X GER 82
7. Flixeder, Bernhard _ AUT 77
8. Duchesne, Denis _ BEL 75
8. Rossmann Hans _ AUT 75
10. Günther, Lucas _ GER 73




FAI-World Cup 11 th result

Link zur FAI Homepage





posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


04.09.2016

Sieger 4.MB Cup F3B

4.MB Cup F3B

Loucen, CZE

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Herrig Andreas GER 42
2. Buchert Jens GER 32
3. Hirt Wolfgang AUT 22
4. Günther, Lucas GER 17
5. Aichholzer Gunther AUT 12
6. Fusek Petr CZE 11
7. Gruber Thomas GER 10
8. Schorb Thomas GER 9
9. Hoffmann Peter AUT 8
10. Kohout Jan CZE 7



Results



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


Bericht F3B World Cup Mlada Boleslav

Es war mein erster Ausflug nach Loučeň bei Mlada Boleslav - und was soll man sagen: Der Wettbewerb hat voll überzeugt! Super Sommer-Wetter, aber dank fast permanenter Abschattung durch Stratocumuli und Cirren nicht zu heiß. Ein Gelände mit üppigem Platzangebot und super Graspiste des ansonsten für das manntragende Fliegen genutzten Flugplatzes. Sehr starke Thermik, die die Streckenflüge äußerst anspruchsvoll machte. Die Organisation durch Pavel Marek und seine charmante Freundin stressfrei, effizient und diszipliniert. Äußerst zuverlässige Helfer unter den Visieren, die sich fast keine Fehler leisteten... Alles in allem top!

Der Samstag begann fast windstill - aber zum Glück zogen schon erste Thermik-Bläschen im Zeitflug auf, so dass es nicht so schwierig wie befürchtet wurde. Im Streckenflug konnte man sich anfangs über mehr als 19 Strecken freuen. Auch im Speed lange keine Zeit unter 16 - allerdings kam dann etwas Thermik auf und tiefe 15er waren möglich. Im folgenden Speed entwickelte sich fast ein bisschen Thermik-Lotto. Richtig krass wurde die Thermik aber in Strecke von Runde 2! Wer nicht früh ins Lee startete um dort zu kurbeln, hatte schnell den Anschluss verpasst...

Zeitflug Runde 2 gestaltete sich unspektakulär - allerdings musste man durchaus mal mehrere Blasen nutzen. Wir flogen noch den Speed von Runde 3, der in gleichmäßigerer Luft stattfand. Die schnellste Zeit holte sich Wolfgang Hirt mit einem engen Flug, gefolgt von Jens Buchert, der sich sehr knapp durch den Kurs schnippelte. Die Wettbewerbsleitung setzte noch den Zeitflug von Runde 3 hinten an, der knapp vor Sonnenuntergang beendet wurde. In der ruhigen Abendluft waren die 10 min kein Thema - aber der harte Tag wirkte sich durchaus auf die Lande-Präzision aus...! Das romantische Abendrot entschädigte allerdings für den einen oder anderen Fehler.

Der Sonntag zeigte sich anfangs wieder sonnig und quasi windstill, bevor ein leichter Hauch aus Ost aufkam, welcher sich zum Nachmittag hin dann zu starkem Wind aus West steigerte. Im Streckenflug musste man recht bald aufpassen, auch wirklich im (leichten) Tragen zu fliegen, welches sich stellenweise schon entwickelte. Die beste Startrichtung war mit dem fast genau 90° zum Kurs kommenden Wind nicht immer klar. Und später wurde die Thermik wieder stärker, was falsches Timing oder die falsche Seite sehr bestrafte. So musste auch der Autor eine Strecke abgeben, nachdem sich die anfangs ausgekreiste Thermik plötzlich aufgelöst hatte und durch Abwind ersetzt wurde...

Auch im Speed gab es kleine Einflüsse - und ausgerechnet Jens Buchert, der mittlerweile aufgeholt hatte, erwischte nun relativ gute Luft und legte eine 13.8 vor. Damit war an der Spitze alles wieder vollkommen offen! Aber dem Autor gelang es wie schon in Anthisnes, fast genau die gleiche Zeit zu fliegen und zu kontern :)

Der Zeitflug von Runde 4 zur Mittagszeit bei aufgefrischtem Wind hielt dann spannendes Thermik-Hopping bereit. Wer hier keine schnellen Entscheidungen traf und sich nicht umgehend aus dem starken Saufen entfernte, fand sich vorzeitig am Boden wieder...!

Der finale Speed in umgekehrter Reihenfolge war in dem aufgefrischten Querwind eine interessante Angelegenheit. Thermikblasen gab es jetzt zum Glück kaum noch - aber trotz der großen Starthöhen an den schnell noch ausgelegten 1.2er und 1.3er Seilen wollten die Flüge einfach nicht schnell werden. Lange dümpelten die Bestzeiten im 16er-17er Bereich, bevor dann mal eine gute Phase kurz 14er Zeiten ermöglichte. Am Ende machte es Jens als Vorletzter Starter mit einer sehr guten 15.09 nochmal spannend. Aber mit einem guten Flug und mit 15.10 wieder nur ein zwei Hundertstel langsamer reichte mein kleiner Vorsprung von etwa 50 Punkten.

Bemerkenswert noch Wolfgang Hirt, der mit seinem 3er Freestyler durch konstant gute Speeds auffiel und sich den zweiten Platz in dieser Kategorie sichern konnte und auf dem Weg zu einem Comeback-Erfolg scheint.

Die aufziehende Regenfront hatte sich zum Glück genau bis zur anschließenden Siegerehrung gegen 16 Uhr Zeit gelassen. Zwar hatte es kurze Pausen gegeben, aber der Rest des Wettbewerbs war flüssig gelaufen - 4 komplette Runden und ein Speed sind ein super Ergebnis der guten Vorbereitung und Umsetzung des tschechischen Teams. Alles in allem vermutlich der bisher beste Wettbewerb der Saison...!

In der Eurotour-Wertung schob sich Jens durch die hohe Prozentwertung auf Platz 1, gefolgt vom Autor Andreas und dem vorher führenden Martin Herrig. In der tschechischen Meisterschaft holte sich Petr Fusek den Titel vor Jan Kohout, der Strafpunkte für ein Landen in den Seilen kassiert hatte, und Roman Vojtech.

Wie es sich im World Cup weiter entwickelt, werden die noch ausstehenden beiden Wettbewerbe in Lünen und München zeigen. Für nächstes Jahr kann man Mlada Boleslav (so denn auch wieder kein Mais die Landungen behindert) auf jeden Fall wieder auf der Liste halten!

Andreas H., 07.09.2016


28.08.2016

Sieger Binningen

4th Hohenstoffeln Pokal

Binningen, GER/SUI

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Herrig Martin GER 43
2. Buchert Jens GER 33
3. Herrig Andreas GER 23
4. Böhlen Andreas SUI 18
5. Dylla Thomas GER 13
6. Krischke Johannes GER 12
7. Thomas Frank GER 11
8. Fiedler Christian GER 10
9. Huggler Niklaus SUI 9
10. Peruch Nicolas SUI 8




Results



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


10.08.2016

Plassenburgpokal 2016 + Deutsche Meisterschaft


Results on RC_solutions for Details

Special thanks to Christian Müller for publishing the Results on his Website!

posted by Chris


26.07.2016

DAeC-Logo

Infoblatt der Bundeskommission Modellflug



Zum Thema Multikopter derzeit nichts neues

Ralf Decker erhält die FAI AIRSPORT MEDAL

das Infoblatt der Bundeskommission Modellflug zur Info und mit der Bitte um Weitergabe in die Luftsportvereine.

Extrablatt Juli 2016






posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


24.07.2016

Sieger Kulmbach

Plassenburgpokal 2016 + Deutsche Meisterschaft

Kulmbach, GER

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Buchert Jens GER 50
2. Herrig Andreas GER 40
3. Duchesne Denis BEL 30
4. Rossmann Hans AUT 25
5. Flixeder Gerhard AUT 20
6. Krischke Johannes GER 19
7. Günther, Lucas GER 18
8. Kohout Jan CZE 17
9. Thomas Frank GER 16
10. Hubbertz Peter GER 15




Results
Results on RC_solutions for Details
Bilder



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


Ergebnis%20LWP2016.pdf

20.07.2016

Plassenburgpokal 2016 + Deutsche Meisterschaft

Starting Orders and Winch Positions are available on www.modellflugvereinigung.de

posted by Chris


14.07.2016

Zeitflug der Klasse F3B

Man muss schon weit in der Geschichte der Klasse F3B zurückblättern um feststellen zu können wann beim Zeitflug die letzte gravierende Änderung vorgenommen wurde.
Die Flugzeiten beim Zeitflug haben sich im Laufe der Geschichte der Klasse F3B in relativ großen Zeitabschnitten ständig erhöht um der Tatsache, dass immer mehr Piloten diese Maximalzeit erreicht haben, entgegenzuwirken.
Das hing mit der Weiterentwicklung der Modelle, mit der immer weiter verbesserten Hochstarttechnik, der Einführung der Winde und nicht zuletzt mit dem gesteigerten Können der Piloten zusammen.

Im MCM-Magazin 1997 (http://www.mcm-muenchen.de/files/Magazine/MCM1997.pdf) Seite 21 d.h. vor nahezu 19 Jahren erschien schon ein Artikel mit dem Titel:

„10 Minuten Zeitflug“-Eine neue Herausforderung

Hier eine kurze Chronologie der Entwicklung der Flugzeiten:

  • 1977_____________6 Minuten
  • Ab 1993__________7 Minuten
  • Ab 2001_________10 Minuten

Dies bedeutet, dass seit der letzten Änderung 15 Jahre vergangen sind in denen sich die Modelle grundlegend geändert haben; vor allem wurde die Flugmasse von damals (2001) ca. m= 2500g bis auf ca. m=2000g reduziert.
Trotz der Auslegung der Modelle in Richtung höherer Fluggeschwindigkeiten für den Strecken-und Geschwindigkeitsflug schaffen die Modelle trotz der höheren Sinkgeschwindigkeit bedingt durch die großen Hochstarthöhen die geforderten 10 Minuten bei neutralen Wetterbedingungen.
Durch eine Erhöhung der Flugmasse und der damit verbundenen höheren Sinkgeschwindigkeit könnte man dem Problem entgegenwirken.
Dies würde allerdings bedeuten das Rad der Zeit zurückzudrehen, was aus technischer Sicht mit Sicherheit nicht wünschenswert wäre.
Aus diesem Grund muss man einen anderen Weg einschlagen das Problem in den Griff zu bekommen.
Ich möchte an dieser Stelle auf meine Abhandlung (link) „Zeitflug der Klasse F3B mit Höhen-Logger“ hinweisen.

Ralf Decker
Unterschleißheim den 14.07.2016




posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


10.07.2016

Anthisnes2016

24rd Summer Soaring Criterium F3B - Anthisnes 2016

Anthisnes, BEL

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Herrig Andreas GER 46
2. Herrig Martin GER 36
3. Buchert Jens GER 26
4. Sarter Christoph GER 21
5. Böhlen Andreas SUI 16
6. Edenhofer Helmut GER 15
7. Thomas Frank GER 14
8. Becker Markus GER 13
9. Huggler Niklaus SUI 12
10. Gourdet Julien FRA 11


Results

fastest speed in Anthisnes is 11,93s by Lucas Günther




Anthisnes2016
























posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel

26.06.2016

Sieger Jesenik 2016

"9. International F3B Cup"

Jesenik, CZE

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Buchert Jens GER 48
2. Flixeder Bernhard AUT 38
3. Böhlen Andreas SUI 28
4. Rossmann Hans AUT 23
5. Günther Lucas GER 18
6. Kohout Jan CZE 17
7. Bachler Herbert AUT 16
8. Dylla Thomas GER 15
9. Herrig Andreas GER 14
10. Hoffmann Peter AUT 13






Results
Startlisten



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


19.06.2016

Sieger Nardt

9.Sonnenwendpokal F3B

Nardt, GER

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Väisänen Pasi SWE 50
2. Krischke Johannes GER 40
3. Böhlen Andreas SUI 30
4. Buchert Jens GER 25
5. Johansson Thomas SWE 20
6. Thomas Frank GER 19
7. Sarter Christoph GER 18
8. Pölzl Jürgen AUT 17
9. Zwingli Hansruedi SUI 16
10. Kunz Andreas GER 15


Results



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


16.06.2016

Sonnenwendpokal 2016

Die Startlisten zum diesjährigen Sonnenwendpokal findet ihr unter folgendem Link: Startlisten / Starting lists

Wir wünschen euch allen eine gute Anreise!




posted by Thomas Dylla


08.05.2016

Winners Sieger Montauban 2016

4. Montauban Air Cup 2016

Montauban, FRA

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Böhlen Andreas SUI 38
2. Kübler Thomas SUI 28
3. Kunz Andreas GER 18
4. Zwingli Hansruedi SUI 13
5. Krust J-Philippe FRA 8
6. Gourdet Julien FRA 7
7. Henninot Roland FRA 6
8. Splanemann Markus SUI 5
9. Huggler Niklaus SUI 4
10. Krischke Johannes GER 3


Wettbewerb wurde wegen Windstärken bis 80 Kmh nach 3 Runden abgebrochen!

Results
Bilder aus Montauban


posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel

24.04.2016

Winners Sieger hülben 2016

13. Kirchheim Open 2016

Hülben, GER

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Herrig Martin GER 50
2. Duchesne Denis BEL 40
3. Gruber Thomas GER 30
4. Henschel Bernhard GER 25
5. Rossmann Hans AUT 20
6. Buchert Jens GER 19
7. Herrig Andreas GER 18
8. Günther Lukas GER 17
9. Pölzl Jürgen AUT 16
10. Hirt Wolfgang AUT 15



Results
Pictures from Tim Medhurst
posted by Uli Trautwein

Bericht von den Kirchheim Open 2016 ist online, auf f3b-sports.eu




posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


21.04.2016

Anthisnes2016

"24rd Summer Soaring Criterium F3B - Anthisnes 2016"

Anthisnes, BEL

Hello pilots
We have a new road.

cu Denis

Anthisnes2016






















posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel

20.04.2016

13. Kirchheim Open 2016

Important Informations, starting order, winch positions

www.kirchheim-open.de

Download Files

posted by Uli Trautwein


19.04.2016

CONTEST Eurotour 2016

Have a look at the actual Ranking (1 out of 7) .


CONTEST Eurotour feels obliged to support the petition Pro Modellflug.

Thomas Schorb
F3B CONTEST Tourmanager


18.04.2016

DAeC-Logo

Info Extrablatt der Bundeskommission Modellflug



FAI unterstützt DAeC

das Info Extrablatt der Bundeskommission Modellflug zur Info und mit der Bitte um Weitergabe in die Luftsportvereine.

Extrablatt April 2016






posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


13.04.2016

Ehrung der FAI-World Cup Sieger

CIAM-Tagung 2016 in Lausanne

Der FAI-World Cup Sieger F3B Jens Buchert mit der FAI Generalsekretärin Susanne Schödel und dem CIAM Präsidenten Antonis Papadopoulos bei der Preisvergabe.


The winner of the FAI-World Cup F3B Jens Buchert with the FAI Secretary General Susanne Schödel and the CIAM President Antonis Papadopoulos during the prize-giving ceremony.






Ehrung der FAI-World Cup Sieger anlässlich der CIAM-Tagung 2016

Während der CIAM-Tagung 2016 in Lausanne wurden die FAI-Word Cup Sieger aller Modellflugklassen in denen World Cups durchgeführt werden geehrt.
Dies waren die World Cup Sieger in den Freiflugklassen, den Fesselflugklassen, den Raketenflugklassen, im Motorkunstflug und in den Seglerklassen F3B, F3F, F3J, F3K und in den Klassen F5B und F5J.
Verständlicherweise sind von der Vielzahl der Sieger, wegen der im Regelfall hohen Reisekosten, immer nur wenige bei der Siegerehrung anwesend.
In diesem Jahr waren die Piloten des DAeC bei den FAI-World Cup Wettbewerben in den verschiedenen Klassen wieder sehr erfolgreich.
  • Helge Borchert F3F 3. Platz
  • Martin Herrig F3K 2. Platz
  • Heiko Greiner F5B 2. Platz
In der Klasse F3B wurden die ersten drei Plätze von Deutschen Teilnehmern belegt
  • Jens Buchert 1. Platz
  • Andreas Herrig 2. Platz
  • Lucas Günther 3. Platz

Distinction of the FAI-World Cup Winners during the CIAM-Meeting 2016

Distinction of the FAI-World Cup Winners
during the CIAM-Meeting 2016 in Lausanne
During the CIAM-Meeting 2016 in Lausanne the FAI-World Cup winners of all model categories with World Cup status were honoured. This were the World Cup winners free flight, control line, space models, radio control aerobatics and radio control soaring categories F3B, F3F, F3J, F3K and categories F5B and F5J.
Because of the high travelling costs always only a little number of the winners is present during the award ceremony.
This year the pilots of the DAeC were very successful in the different categories.

  • Helge Borchert F3F 3. place
  • Martin Herrig F3K 2. place
  • Heiko Greiner F5B 3. place
In the category F3B the first three places were won by German pilots
  • 1. place Jens Buchert
  • 2. place Andreas Herrig
  • 3. place Lucas Günther


R. Decker
FAI-World Cup coordinator F3B




posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


13.04.2016

Jugendwertung beim FAI-World Cup F3B

In den Regeln des FAI-World Cup F3B ist keine getrennte Jugendwertung vorgesehen; wenn zukünftig mehr Jugendliche an Wettbewerben teilnehmen kann man dies jederzeit ändern.
Die augenblickliche Altersgrenze liegt bei allen FAI-Wettbewerben bei 18 Jahren. Aus diesem Grund werden in der FAI-World Cup Rangliste nur Jugendliche geführt die im laufenden Wettbewerbsjahr noch 18 Jahre alt sind.
Selbstverständlich kann jeder Veranstalter eine andere Altersgrenze für Jugendliche bei seinen Wettbewerb festschreiben.

Evaluation of juniors at the FAI-World Cup F3B

The rules of the FAI-World Cup competitions provide no separate evaluation for youngsters; if there will be more youngsters in the future this could be changed.
The age limit for all FAI-competitions is 18 years. Therefore we mark in the annual ranking list only the youngsters which are still 18 years old. Of course each organizer can fix another age for the youngsters at his competition.


R.Decker
FAI-World Cup coordinator F3B




posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


10.04.2016

Winners Colmar Elsass Trophy

"4rd Colmar Elsass Trophy"

Colmar, FRA

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Pölzl Jürgen AUT 50
2. Herrig Martin GER 40
3. Böhlen Andreas SUI 30
4. Villani Ennio ITA 25
5. Günther Lukas GER 20
6. Fiedler Christian GER 19
7. Huggler Niklaus SUI 18
8. Gruber Thomas GER 17
9. Kunz Andreas GER 16
10. Becker Markus GER 15


Results "4rd Colmar Elsass Trophy"



Kommentare und Bilder im FOO Blog"


posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


01.04.2016

"9.Sonnenwendpokal 2016, Nardt"

Nardt, GER

Hier findet Ihr die Ausschreibungsunterlagen zum diesjährigen Sonnenwendpokal F3B auf dem Flugplatz in Nardt bei Hoyerswerda.
In diesem Jahr wieder am 18. / 19.06.2016, also kurz vor der Sonnenwende.
Die Anmeldung startet am Montag 04.04.2016 um 20:00 Uhr

Link zur Ausschreibung Nardt
Viele Grüße
Reinhard Dylla



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel



25.03.2016

Hans-Peter Gölz

We have been deeply hurt by the death of our 1st chairman Hans-Peter Gölz at the age of 46.
We are all shocked when the sudden news reached us on Tuesday and could not believe it.
Our hearts are actually filled with grief and try to answer the question of the "why" again and again.

Due to his extraordinary and excellent efforts for "his" club we do not only loose a great adviser and supporter
but rather a good friend and a wonderful person.

We will sorely miss him forever.

As we can only assume the upcoming emptiness and sadness of his wife and sons our thoughts and prayers got
out to him and his family.

Please take your time and remember Hans-Peter and his family.

Modellsport-Club Kirchheim/Teck e.V. (posted by M.Seyfang/U.Trautwein)


















07.03.2016

Die FAI Worldcup Saison 2016
wurde mit dem "Gator F3B" in Cocoa, Florida, USA eröffnet.

Gator West F3B 2015


"Gator F3B"

Cocoa, Florida, USA

Platzierung Name Nation World Cup Punkte
1. Reto Fiolka SUI 34
2. Kyle Paulson USA 24
3. Steve Condon USA 14
4. Mike Lachowski USA 9
5. Tom Kiesling USA 4
6. Mike Smith USA 3
7. David Klein USA 2
8. Thomas Cooke AUS 1
9. Warren Day USA 0
10. Tim Traver USA 0




Info und Bilder auf RC groups.com

Results "Gator F3B 2016"


Gator F3B 2016, Cocoa, Florida, Saisonauftakt mit sieben kompletten Runden

Vom 4. - 6. März fand der Gator F3B, nach einem Ausflug nach Süd-Kalifornien im letzten Jahr, wieder in Florida statt. Die Teilnehmerzahl war mit 19 Piloten eher etwas gering und es kamen weniger internationale Teilnehmer. So war von Chile nur Rodrigo Alvarez gekommen und keine Teilnehmer von Europa, wenn man mal von dem einen Auslandschweizer absieht. Neu war auch der Wettbewerbsleiter, Sheldon Smith von Kalifornien, und auch eine neue Helfer-Truppe d/a/aie eine diesmal tadellose Leistung im Streckenflug ablieferten. Am Freitag starteten wir mit Speedflug, wie es neuerdings in Mode ist: die Idee ist, dass morgens die Bedingungen ausgeglichener sind und man dadurch die “Thermik-Lotterie” deutlich verringern kann. Dabei ging es schon flott zur Sache und die Bestzeiten lagen im Bereich von 14 Sekunden. Danach flogen wir bis in den späten Abend Streckenflug, wobei vier Runden komplettiert werden konnten. Typisch für Florida zu dieser Jahreszeit zogen mit dem Wind thermische Ablösungen rasch über den Platz und man musste sich sputen, um den Anschluss nicht zu verpassen. Auch reichte der Aufwind selten für die ganzen vier Minuten, was die Aufgabe zusätzlich erschwerte. Sehr oft wurde gleich bei Beginn der Rahmenzeit gestartet, um dann weit vorne im Luv eine Thermikblase zu finden, etwas Höhe zu machen und dann einzufliegen. Nach vollbrachter Arbeit konnten wir dann am frühen Abend noch den Start einer SpaceX Falcon 9 Rakete vom nahegelegenen Cape Canaveral bei bester Sicht verfolgen, der dritte Raketenstart an einem Gator Wettbewerb! Am Samstagmorgen flogen wir die Runden 5-7 in Streckenflug und danach fünf Runden Zeitflug am Nachmittag. Hier war die Idee, dass das thermisch aktive Wetter für mehr Separation im Zeitflug sorgen würde, ein Plan der teilweise aufging. Am Ende des Tages hatte der Autor dank sechs vollen Streckenflügen einen komfortablen Vorsprung von ~400 Punkten auf die Konkurrenz, die allesamt im Distanzflug mehrmals gepatzt hatten. Am Sonntag wurde dann mit zwei Zeitflügen angefangen und mit vier Speedflüge wurde der Wettbewerb beendet. Der Plan war das mit dem thermisch aktiven Wetter noch ein Speedflug-Feuerwerk gezündet werden konnte. Bei der daraus folgenden Thermik-Lotterie zog dann Kyle Paulson, eigentlich schon fast hoffnungslos abgeschlagen, das große Los und zauberte bei starker Thermik eine 12.9s hin, perfekt und selbst für seine Verhältnisse extreme knapp geflogen. Beim letzten Speed in inverser Reihenfolge zog dann Mike Lachowski, zu diesem Zeitpunkt auf Rang 2, eine Niete und flog bei grausamen Sinken eine 18er Zeit, was ihm einen Podiumsplatz kostete. Am Ende gewann der Autor vor Kyle Paulson und Steve Condon. Mit sieben kompletten Runden wurde ein neuer Gator Rekord aufgestellt, was Sheldon und seiner Helfer-Truppe zu verdanken war. So konnte die Zahl der Reflights auf zwei (bei 35 geflogenen Streckenflug-Gruppen) reduziert werden, was viel Zeit und Ärger sparte. Alles in allem ein gelungener Saisonauftakt.

Reto Fiolka


Gator F3B, Cocoa, Florida, Season opener with 7 complete rounds

The Gator F3B took again place in Florida from March 4-6th, after it was hosted last year in south California. 19 pilots participated, a bit less than in previous years and there were also less international competitors present. We had with Sheldon Smith a new contest director and also a new helper crew, who delivered a flawless performance in the distance task. Friday morning we started with three rounds of speed. Flying speed in the morning aims to even out the conditions for all pilots (in contrast to the thermal lottery that would happen later during the day). Thanks to some steady cross wind, the wining speed times were in the 14s.
In the afternoon, we flew four rounds of distance. Typical for the Gator, the thermals were rapidly drifting over the field. One had to react quickly to exploit some of the passing lift to stroke some laps. Many also launched directly at the beginning of the working time to fly upwind and search for a thermal to gain some extra height or identify an incoming lift-band for the actual distance flying. Once we were done for the day, we could watch the launch of a SpaceX Falcon 9 rocket from nearby Cape Caneveral, marking the third rocket launch that occurred during a Gator contest. On Saturday, we completed three more distance rounds and spent the rest of the day flying five rounds of duration. The plan was that the more active afternoon air, combined with some wind, would render the duration task more difficult, which turned out to be partially true. On Saturday evening, the author had a lead of about 400 points and more on the rest of the field, mainly due to a good performance in distance. Sunday we started with two rounds of duration and finished with four rounds of speed. The idea was that some fast speed runs would be enabled by thermal activity around noon and in the early afternoon (instead of flying speed early in the morning). In the following thermal lottery, Kyle Paulson, who was quite behind due to some distance losses, hit the jackpot with a cleanly flown 12.99s. On the other hand, Mike Lachowski, who was in second position before the last speed flight, had a terrible thermal draw and could only fly an 18s speed run in cold air, which cost him a podium position. In the end, the author won, followed by Kyle Paulson and Steve Condon. Seven complete rounds is also a new Gator record, which we owe to Sheldon and his helper crew. The amount of reflights was reduced to two out of 35 distance slots, which saved us a lot of time and grieve. In summary, the Gator contest was a great start into the new season.

Reto Fiolka




posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


23.02.2016

Ausschreibung und Bankdaten

Montauban-Air-Cup F3B #4



download: Ausschreibung und Bankdaten Montauban-Air-Cup



The file contains accommodation/bank data/schedule for the contest.



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


25.01.2016

Anmeldeverfahren für den FAI-World Cup Wettbewerb

"4th Colmar Elsass Trophy" 2016

Es wird das Anmeldeverfahren von 2015 auch für den Wettbewerb 2016 angewendet.



Registration system for the FAI-World Cup competition

"4th Colmar Elsass Trophy" 2016

the registration system from 2015 will be also valid for 2016.

best regards Jean-Philippe Krust



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


19.01.2016

Registration system for the FAI-World Cup competition

“13th Kirchheim Open“ 2016

The practice during the past years has shown that mostly after the start of the registration more pilots are interested than afterwards have paid their entry fee. To give the organizer as soon as possible a planning reliability it is necessary that only one date of payment is fixed for all truly interested pilots.
To jump between the „main list“ and the „waiting list“ in an interval of two weeks is only work for the organizer but it brings no fair result concerning the necessity to reject entries.
Out of this reason the registration system from 2015 will be also valid for 2016.

The start of registration is the 08.02.2016 at 8 pm

The final date of payment is the 22.02.2016 latest (see event –notification)

This year the number of pilots is limited to 90.
After the organizer has received the money he will decide if the announced limitation of participants is necessary or not. If there are only a few pilots more he may decide to increase the maximum number of pilots.
Is this not possible than the distribution of the places is organized by a “Wild Card System” with the following criteria.
  • Three pilots from each European Country
  • All youngsters (up to 23 years)
  • The reigning World Champion
  • All pilots from overseas
  • All newcomer (for 3 years max.)
  • One pilot per competition day for clubs which have organized a FAI-World Cup competition in 2015
The necessary cancellations are made with the help of the ranking list of the FAI-World Cup 2015. Thereby names of a nation, of a club and of a team are exchangeable.
The rules for refunding the money are the following:
  • Pilots who get a cancellation by the organizer become refunded the complete money
  • Pilots who cancel their participation before the starting order is published get the entry fee back minus a handling fee of € 15.00.
  • Pilots who cancel their participation later or do not take part at the competition get no refund at all.

The organizers
Michael Seyfang, Uli Trautwein



Anmeldeverfahren für den FAI-World Cup Wettbewerb

„13. Kirchheim Open“ 2016

Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass bei Beginn der Anmeldung sich mehr Piloten anmelden als dann letztendlich Startgeld zahlen. Um uns möglichst frühzeitig Planungssicherheit zu geben ist es notwendig ein verbindliches Zahlungsziel festzulegen. Das Hin-und Herschieben zwischen der “Stammliste“ und der „Warteliste“ im zweiwöchigen „Pilgerschrittverfahren“ macht uns nur Arbeit und bringt letztendlich keine schnelle und auswertbare Erkenntnis bezüglich der eventuell notwendigen Absagen.
Aus diesem Grund wird das Anmeldeverfahren von 2015 auch für den Wettbewerb 2016 angewendet.

Der Anmeldestart ist der 08.02.2016 um 20:00

Eingang des Startgelds, spätestens bis 22.02.2016 (siehe Ausschreibung)

Die Begrenzung der Teilnehmer wird dieses Jahr auf 90 festgelegt.
Erst nach Eingang des Startgeldes wird entscheiden, ob die angegebene Teilnehmerbegrenzung tatsächlich notwendig ist oder nicht; falls nur eine geringe Überbuchung vorliegt, wird die Begrenzung eventuell aufgehoben, damit alle interessierten Piloten mitfliegen können.
Ist dies nicht möglich, dann wird die Verteilung der Startplätze nach dem „Wild Card-System“ wie 2015 nach folgenden Kriterien geregelt.
  • Drei Piloten jeder europäischen Nation
  • Alle Junioren (bis 23 Jahre)
  • Der amtierende Weltmeister
  • Alle Piloten aus Übersee
  • Alle Neueinsteiger (für maximal drei (3) Jahre)
  • Ein Pilot pro Wettbewerbstag aus einem Verein der in 2015 selbst einen Wettbewerb durchführt hat
Die Absagen werden anhand der Platzierung im FAI-World Cup des Vorjahres vorgenommen; dabei sind Namen innerhalb einer Nation, innerhalb eines Vereins und innerhalb eines Teams austauschbar, solange die vorgegebene Gesamtanzahl nicht überschritten wird.
Bezüglich der Rückerstattung des Meldegelds wird folgendes festgelegt:
  • Piloten denen abgesagt werden muss bekommen das komplette Startgeld zurück
  • Piloten die vor der Veröffentlichung der Startreihenfolge absagen wird das Startgeld abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe € 15.00 einbehalten
  • Piloten die nach der Veröffentlichung der Startreihenfolge absagen oder beim Wettbewerb nicht erscheinen bekommen keine Startgeldrückerstattung.

Die Veranstalter
Michael Seyfang, Uli Trautwein





posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


14.01.2016

2016 Gator

Where are our European friends this year?

Have we scared them away? I have been secretly hoping that a pilot from across the pond might finally win a Gator but unless we have a late entry it doesn't look like it will be this year. It's not too late for Andreas or Martin to make it in.
Come on guys come fly with us in USA. We have an excellent pilot roster so far with the strongest domestic field ever for F3B on the Space Coast.
 Gordon


news on RC Groups









posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


08.01.2016

World Cup Pokal 2013 link to FAI Homepage

FAI-World Cup Competitions F3B 2016












Schedule_2016_detail

Date Title Location Country Contact homepage Start of online-registration 8 pm
04.03.-06.03. 2016 "Gator F3B" Cocoa Florida USA G. Buckland http://www.gatorf3b.com/ open on the official site
09.04.-10.04. 2016 "4th Colmar Elsass Trophy" Colmar FRA Y. Krust http://www.amcmermoz.com 25.01.2016
23.04.-24.04. 2016 "13th Kirchheim Open" Hülben GER M. Seyfang http://www.msc-kirchheim.de 08.02.2016
07.05.-08.05. 2016 "2016 Montauban Air Cup" Montauban FRA Gauthié, Laurent http://www.F3B-Montauban.fr 22.02.2016
18.06.-19.06. 2016 "9th Sonnenwendpokal" Nardt GER R. Dylla http://www.f3f.de 04.04.2016
25.06.-26.06. 2016 "9th International F3B Cup" Miculovice Jesenik CZE J.Stonavsky http://www.f3bcupbrno.com 11.04.2016
09.07.-10.07. 2016 "24th Summer Soaring Criterium" Anthisnes BEL D. Duchesne http://www.f3b.be 25.04.2016
23.07.-24.07. 2016 "11th Plassenburgpokal" Kulmbach GER H.Bauer http://www.modellflugvereinigung.de 09.05.2016
23.07.-25.07. 2016 "A Cañiza F3B Open" A Cañiza-Pontevedra ESP A.Gorrinobeaskoa http://vueloavelafontefria.blogspot.com 09.05.2016
27.08.-28.08. 2016 "4th Hohenstoffeln-Pokal" Binningen SUI R. Schaub http://www.mg-diessenhofen.ch 13.06.2016
03.09.-04.09. 2016 "4th MB Cup F3B" Mlada Boleslav CZE P. Marek http://www.f3x.org 20.06.2016
17.09.-18.09. 2016 "19th Lippeweidenpokal" Lünen GER P. Hubbertz http://modellflug.fsg-luenen.de 04.07.2016
23.09.-25.09. 2016 "41st Oktoberfestpokal" München GER A. Hortzitz http://www.mcm-muenchen.de 11.07.2016




download: Schedule_2016_detail





posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


02.01.2016

Frohes neues Jahr 2016

einen guten Start in die neue Saison und viel Erfolg



vielen Dank an alle, die mich im letzten Jahr mit Berichten, Ergebnissen und Bilder unterstützt haben.

Uwe



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel



10.12.2015

Anthisnes2016

"24rd Summer Soaring Criterium F3B - Anthisnes 2016"

Anthisnes, BEL

Hello pilots
in 2016 Anthisnes F3B competition will be on 9 and 10-7, same date than a big motorbike world championship event near Anthisnes, so I think hotels and rent houses will be booked early.for all pilots who would like to come in our contest, that it is advisable to book their hotel as soon as possible.
cu Denis










posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


07.12.2015

Gator F3B World Cup Event is on in Cocoa, Florida on Mar 4th, 5th and 6th, 2016

We have started registration. This is a great opportunity to fly F3B in balmy weather while the snow is still piled up against your door up North. The GatorF3B contest clearly has some of the best soaring conditions in the world for F3B with many fast speed times posted every year at the Gator.
  • The two fastest times ever flown (Lachowski 11.98 and Klein 11.90) were flown at the Gator in 2013 in amazing conditions.
  • 4 of the top 10 fastest times in the World were flown at the Gator in 2013.
  • In 2013 at the Gator - 21 speed runs were UNDER 13.85s
We have fast air!

news on RC Groups




posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel


04.12.2015

FAI-World Cup F3B 2016

Preview

The preparations for the World Cup F3B 2016 concerning the venues and the dates are finished. The current dates can be seen at the time-table. In the coming year there are 13 FAI-World Cup Competitions F3B. Again one competition is organized in the USA in Orlando Florida.
I tried to avoid scheduling conflicts in 2016 but it was not perfectly possible
There is still a sufficient number of competitions; therefore I´m sure that each pilot will find the adequate competitions for his individual timetable. This was the first preview on the FAI-World Cup Series F3B 2016.
I wish all pilots much fun while planning the visit of their competitions for the upcoming season 2016 on the motto “To be spoilt for choice“. If there are any questions please do not hesitate to contact me.


Schedule overview 2016




Der FAI-World Cup F3B 2016

Ausblick

Die Vorbereitungen für den FAI-World Cup F3B für das kommende Sportjahr sind bezüglich der Austragungsorte und der Veranstaltungstermine abgeschlossen. Die aktuellen Termine kann man den Terminkalendern entnehmen.
Im kommenden Sportjahr sind es insgesamt 13 Veranstaltungen. Eine der Veranstaltungen findet wieder in den USA, dieses Mal wieder in Orlando, Florida statt.
Im Sportjahr 2016 konnte leider eine Terminüberschneidung nicht vermieden werden.
Ich gehe allerdings davon aus, dass durch die doch noch große Anzahl von Veranstaltungen jeder Pilot eine für sich gute Auswahl an Wettbewerben treffen kann.
Das waren die ersten Ausblicke auf die FAI-World Cup Saison F3B 2016.
Ich wünsche allen Piloten viel Spaß bei der Planung der Wettbewerbsbesuche im kommenden Sportjahr 2016 nach dem Motto „Wer die Wahl hat, hat die Qual“. Sollten irgendwelche Fragen auftauchen oder wenn der eine oder der andere noch Anregungen hat, dann bin ich immer und jederzeit ansprechbar.


Termin Übersicht 2016



Ralf Decker
FAI-World Cup-Koordinator F3B



posted by Uwe Schlaffke-Mowinkel

The rules for refunding the money are the following:

F3B: News

News:


04.12.2015
Termine 2016
08.12.2014
Die World Cup - Serie F3B der FAI
The World Cup - Series F3B of the FAI
Berechnung der Punkte

Zufallsbild aus dem Bilderalbum - random