TopLogo

Navigation

F3B: Navigation Letzte Aktualisierung am:
24.11.14
F3B: Saison 2011

21.09.2011

Nachtrag zum 14.Lippeweiden Pokal Wettbewerb 2011

Hier ein kleines Video
vielen Dank an Michael Kupczyk
Uwe SM

20.09.2011

F3B WM 2011 - Laiwu

Tagesberichte und Bilder vom Team Germany auf www.f3b-team-germany-2011.de verfügbar.

Uli Trautwein


18.09.2011

F3B Tour 2011

  1. Andreas Böhlen, SUI
  2. Daniele Amici, ITA
  3. Martin Herrig, GER
  4. Denis Duchesne, BEL
  5. Andreas Kunz, GER
  6. Jens Buchert, GER
  7. Thomas Dylla, GER
  8. Andreas Herrig, GER
  9. Armin Hortzitz, GER
  10. Jürgen Pölzl, AUT

Gesamtwertung 2011














Die Sieger der F3B Tour 2011

Kai Averwerser (2.Jugend) / Johannes Krischke (3. Jugend) / Andreas Böhlen (Gesamtsieger)

Den nicht anwesenden weiteren Siegern
Daniele Amici (2. Gesamtwertung)
Martin Herrig (3. Gesamtwertung)
Bernhard Flixeder ( 1. Jugend)

Von hier aus Glückwünsche


18.09.2011

14.Lippeweiden Pokal Wettbewerb 2011

  1. Andreas Böhlen, SUI
  2. Thomas Dylla, GER
  3. Denis Duchesne, BEL
  4. Steeve Hansoulle, BEL
  5. Martin Weberschock, GER
  6. Armin Hortzitz, GER
  7. Michel Wohlfahrt, GER
  8. Christoph Sarter, GER
  9. Tobias Ebner, GER
  10. Thomas Schorb, GER

18.09.2011

Speed Knock Out Lünen 2011

Rules: The working time is 5 min. The number of trials is unlimited. The official result is the best time performed during the working time. If one model has entered the course the other one must not enter the course until the first one has finished the trial. The Pilot having the worst result is knockted out. Die ersten 8 Plazierten haben sich für den Speed Knock Out qualifiziert.

Andreas Böhlen
Thomas Dylla
Denis Duchesne
Steeve Hansoulle
Martin Weberschock
Armin Hortzitz
Michel Wohlfahrt
Christoph Sarter
.
Folgende Paarungen Ergaben den fight:
.
A.Böhlen( 16,6; 15,1 ) vs D.Duchesne (15,0; 14,3) Denis Duchesne weiter
M. Weberschock ( 17,5; 16,5) vs M.Wohlfahrt (15,6; 15,6) Michel Wohlfahrt weiter
T.Dylla ( 15,4; 15.1) vs S.Hansoulle ( 16,1; 15,2; 14;9) Steeve Hansoulle weiter
A.Hortzitz ( 16,1) vs Ch.Sarter( 16,0) Christoph Sarter weiter

Semi Finale


D.Duchesne ( 14,8; 13,8 ) vs M.Wohlfahrt ( 15,5; 14,4; 14,7 ) Denis Duchesne weiter
S.Hansoulle ( 15,0) vs Ch.Sarter ( 15,2) Steeve Hansoulle weiter

Finale


D.Duchesne ( 14,9; 14,3 ) vs S.Hansoulle ( 14,6)

Denis Duchesne gewinnt. Herzlichen Glückwunsch.

Uwe SM


11.09.2011

36. Oktoberfestpokal München

  1. Daniele Amici, ITA
  2. Martin Herrig, GER
  3. Andreas Herrig, GER
  4. Michel Wohlfahrt, GER
  5. Michael, Seyfang, GER
  6. Jens Buchert, GER
  7. Ennio Villani, ITA
  8. Christian Fiedler, GER
  9. Bernhard Flixeder, AUT
  10. Jürgen Pölzl, AUT

results, pictures,...
Uli


Noch ein kurzer Bericht zum O-Pokal 2011:

Es war einer der besten Wettbewerbe der vergangen Jahre. Nicht nur weil sich das Wetter von einer angenehm sommerlichen und wieder sehr schwierigen Seite zeigte. Sondern auch, weil wir angesichts dessen was Daniele Amici mit seinem Freestyler bot nur noch ehrfürchtig staunen konnten...

Der Freitag begann noch mit relativ deutlichem Westwind und thermisch recht toter Luft, was gleich im Zeitflug für etwas Differenzierung und lange Gesichter sorgte. Weiter ging es gleich mit Speed, wobei mit Rückenwind in die Strecke eingeflogen werden musste. Thomas Dylla legte als erster Starter eine perfekt geflogene 13.69 hin, die sehr lange Bestand als Bestzeit hatte. Aber als Daniele in guter Luft eine sehr saubere und von der Geschwindigkeit völlig unbeeindruckte 12.82 in den Kurs zauberte, zeichnete sich ab, wer hier große Hoffnungen auf den Titelgewinn haben durfte.

Der Einzige, der ein wenig am Vorsprung von Daniele knabbern konnte, war Martin Herrig. Zumindest eine einzige Strecke konnte er ihm im Streckenflug von Runde 1 abnehmen.

Der Speed von Runde 2 folgte in inverser Reihenfolge. Die Bedingungen waren relativ gleichmäßig geworden. Umso frappierender, wie sich Daniele mit einer super präzisen 14.14 weiter absetzen konnte, während sich der Rest des vorderen Feldes mit Zeiten um 15 s begnügen musste. Etwas deprimierend waren die absolut überragenden Starthöhen, die Daniele aus seinem Flieger holte. Angesichts der recht aussichtslosen Lage war jetzt durchaus die Zeit für Experimente gekommen...

Aufgrund der in den überlappenden Zeitflügen gesparten Zeit wurde noch der Streckenflug von Runde 2 begonnen. Die Ergebnisse lagen oft recht eng beeinander.

Am Samstag dann nur noch sehr wenig Wind aus umlaufenden Richtungen mit östlicher Tendenz. Wahrscheinlich wegen Helfer-Mangel wurde mit Zeitflug von Runde 2 fortgefahren, der wieder einige Absaufer mit sich brachte. Die Vollendung des Streckenfluges Runde 2 wurde durch einen Reflight von Gruppe 8 etwas hinausgezögert.

Im Speed Runde 3 flog Martin Weberschock frei von Erfolgsdruck und setzte sich mit 14.62 s zumindest ein Hundertstel Sekunde vor Daniele Amici. Ca. sechs Piloten konnten mit einer Zeit unter 15.1 noch dran bleiben.

Im Streckenflug musste man beim aktuellen Wetter mit Blauthermik und recht ausgeprägten Abwinden ziemlich genau auf die richtige Linie und den Startzeitpunkt achten.

Erst am Sonntag nachmittag lebte der bayerische Wind ein kleines bisschen auf. Morgens kurze Verwunderung, als nach dem Zeitflug mit Speed fortgefahren werden sollte. Die Bedingungen waren eher widrig und es schien, als drückte oberhalb einer gewissen Höhe deutlicher Abwind auf die Flieger. Die Zeiten bewegten sich überwiegend im 17er-Bereich. Wer dachte, Daniele würde nun zumindest in Runde 4 etwas mehr auf Sicherheit fliegen, hatte sich getäuscht. Mit 15.0 s holte er sich schon wieder den Tausender - eine ganze Sekunde schneller als Carlo Rosso als Zweitschnellster...

Im Streckenflug dann ziemlich fiese und kaum vorhersagbare Thermik-Entwicklung und Tausender, die auch mal für 15 Strecken weggingen. Die eine oder andere Restart-Entscheidung wurde belohnt. Gegen Speedy Daniele war aber auch wieder kein Kraut gewachsen.

Statt eines Fly-Offs ließ das anhaltend gute Wetter noch Chancen für einen fünften Speed. Erst hier flog Daniele mal etwas weiter und verlor ausnahmsweise 1.5 s auf die Top-Zeit von Renato Maric. Damit hatte er insgesamt die Konkurrenz fast deklassiert. Die Spannung ergab sich diesmal weniger aus dem Ringen um den Gesamtsieg, als dem um die folgenden Plätze. Durch konsequent beständiges Fliegen konnten Martin und Andreas Herrig mit 98.X% noch einigermaßen mithalten, während Michael Wohlfahrt auf Platz vier sich schon mit 97% zufrieden geben musste.

Insgesamt wieder ein sehr guter Wettbewerb, auch aufgrund der schon legendär perfekten Organisation und reich ausgestatteten Siegerehrung.

Von Seiten der Nationalmannschaft ein großes Dankeschön an das Organisatoren-Team für die Terminverschiebung!! Und auch für das perfekt getimte zusätzliche Unterhaltungsprogramm in Form der beeindruckenden Gewitterfront auf der Rückfahrt ;-)

Bis zum nächsten Mal,
Andreas H.


28.08.2011

Spreepokal 2011

  1. Oleg Lobov, RUS
  2. Thomas Dylla, GER
  3. Andreas Kunz, GER
  4. Petr Fusek, CZE
  5. Jan Stonavsky, CZE
  6. Christian Fiedler, GER
  7. Peter Hoffmann, AUT
  8. Armin Hortzitz, GER
  9. Peter Hubbertz, GER
  10. Wolfgang Hirt, AUT

Ergebnis Spreepokal
Uwe SM


15.08.2011

Steinfeldpokal 2011

  1. Gerhard Flixeder, AUT
  2. Hans Rossmann, AUT
  3. Ennio Villani, ITA
  4. Daniele Amici, ITA
  5. Jürgen Pölzl, AUT
  6. Wolfgang Hirt, AUT
  7. Peter Hoffmann, AUT
  8. Bernhard Flixeder, AUT
  9. Helmut Gronau, AUT
  10. Jiri Baudis, CZE

Ergebnisse upload:MO_2011.pdf


07.08.2011

Kulmbach, Plassenburgpokal 2011

  1. Martin Herrig, GER
  2. Jens Buchert, GER
  3. Jan Stonavsky, CZE
  4. Andreas Herrig, GER
  5. Wolfgang Hirt, AUT
  6. Denis Duchesne, BEL
  7. Gerhard Flixeder, AUT
  8. Günther Aichholzer, AUT
  9. Hans Rossmann, AUT
  10. Petr Fusek, CZE

Ergebnisse upload:PB_2011.zip
Bilder siehe Bildergalerie

Uwe SM


26.07.2011

Speedfug Weltrekord

Hans-Peter Gölz fliegt in Winterthur einen Speedflug mit 12,73sec!


25.07.2011

Winterthur Mörsburg Cup

  1. Andreas Böhlen, SUI
  2. Michael Seyfang, GER
  3. Jens Buchert, GER
  4. Andreas Kunz, GER
  5. Hans-Peter Gölz, GER
  6. Yannick Krust, FRA
  7. Christian Fiedler, GER
  8. Gerhard Köberlein, GER
  9. Thomas Schorb, GER
  10. Renato Maric, SUI

Uwe SM

upload:rang.zip


10.07.2011

Anthisnes (Belgium)

  1. Andreas Kunz, GER
  2. Martin Weberschock, GER
  3. Roland Hofmann, SUI
  4. Armin Hortzitz, GER
  5. Jens Buchert, GER
  6. Andreas Herrig, GER
  7. Patrick Medard, FRA
  8. Roland Henniot, FRA
  9. Christian Fiedler, GER
  10. Peter Hubbertz, GER

Ergebnis Anthisnes


26.06.2011

4. International F3B Cup Brno

  1. Bernhard Flixeder, AUT
  2. Robert Piss, AUT
  3. Jürgen Pölzl, AUT
  4. Oleg Lobov, RUS
  5. Christian Fiedler, GER
  6. Andreas Böhlen, SUI
  7. Jens Buchert, GER
  8. Gerhard Flixeder, AUT
  9. Andreas Kunz, GER
  10. Daniele Amici, ITA

Super organisierter Wettbewerb von Jan Stonavsky und seinem Helferteam.
Trotz einiger Regenschauer am Samstag wurden 3 Runden geflogen, die Bernhard Flixeder suverän gewonnen hat.

Ergebnis Brno

Uwe SM


22.06.2011

Ausschreibung zum 14.Lippeweiden Pokal Wettbewerb 2011

Ausschreibung Lünen 2011

Uwe SM


19.06.2011

4. Sonnenwendpokal Dresden

  1. Andreas Böhlen, SUI
  2. Hans-Peter Gölz, GER
  3. Reinhard Liese, GER
  4. Peter Hoffmann, AUT
  5. Jiri Baudis, CZE
  6. Martin Weberschock, GER
  7. Stefan Sporer, AUT
  8. Renato Maric, SUI
  9. Jens Buchert, GER
  10. Hans Rossmann, AUT

Uwe SM

Detail-Ergebnisse: http://www.f3f.de


15.06.2011

Ironworks Trophy

  1. Armin Hortzitz, GER
  2. Lasse Nyberg, FIN
  3. Gerhard Köberlein, GER
  4. Tauno Knuuttila, FIN
  5. Sami Heletoja, FIN
  6. Janne Lauren, FIN
  7. Esa Heikkila, FIN
  8. Heikki Astikainen, FIN
  9. Holgard Tunker, GER
  10. Tapio Hanhilammi, FIN

Uwe SM

Ergebnisse/Results

upload:Finnland_2011.pdf


23.05.2011

Örebro Open 2011

  1. Joakim Ståhl, SWE
  2. Thomas Johansson, SWE
  3. Robert Hollsten, SWE
  4. Henrik Carlsson, SWE
  5. Jack Björnberg, SWE
  6. Kaj Skäre, SWE
  7. Anders Gustavsson, SWE
  8. Peter Viman, SWE
  9. Pasi Väisänen, SWE

Uwe SM


08.05.2011

Arnheim Open 2011

Auch dieses Jahr empfingen die Arnheim Open mit sommerlich warmem Wetter, allerdings bei weitem nicht so unbarmherzig heiß wie letztes Jahr. Nur selten war der Himmel von Wolken bedeckt und der Wind, Samstag noch mäßig vornehmlich aus SO, frischte am Sonntag vor allem vormittags deutlich auf.

Knapp 64 Piloten waren angereist, auch weit aus dem Süden und Osten. Der Platz war diesmal mehr zur Mitte des weitläufig flachen Geländes verlagert worden, so dass die vormals direkt im Norden angrenzende Baumgruppe nicht mehr erreichbar war. Das schon ca. 25 cm hohe, lockere Hafergras stört beim Auslegen der Seile nicht.

Im anfänglichen Zeitflug stellte für die meisten wohl nur die präzise Landung ein Problem dar. Der Streckenflug brachte dann schon größere Differenzierungen, da es nicht so einfach war, die schnell durchziehenden Thermikblasen zu lokalisieren und zu verfolgen. Samstag noch etwas übermüdet, ist mir nicht mehr genau in Erinnerung wer wann den Tausender holte...

Im Speed ließ der starke Gegenwind zwar gute Starthöhen zu, aber bremste auch etwas im Kurs. Wer hier gute Bedingungen abgreifen konnte war sicher im Vorteil. Aber man musste auch gut fliegen, was z.B. Thomas Dylla mit einer knapp geflogenen 13.7 sehr gut gelang. Gefolgt von Peter Hubbertz und Steffen Besemer.

Im zweiten Speed ließ dann überraschenderweise Andreas Böhlen seinen Shooter nach der A-Wende einfahren. Auch Teamkollege Detlev Tiemeyer beschädigte sich leider seinen Flieger und brach den Rumpf beim Nachstarten an. Beide sahen eine Reparatur als nicht sinnvoll an. Spektakulär auch der Platzer eines belgischen Ceres am Seil, glücklicherweise ohne weitere Schäden.

Die Thermik schön im Kurs hatte Jens Buchert und er setzte das mit einer 13.5 sicher um. Noch schneller war allerdings Denis Duchense mit 13.2 s. Thomas Dylla war mit einer 14 auch wieder gut dabei.

Im folgenden Streckenflug wieder durchaus differenzierende Bedingungen, wobei nur selten versucht wurde durch Fliegen auf der "anderen Seite" das Ergebnis für sich zu entscheiden.

Der Zeitflug von Runde 2 wurde dann erst am Sonntag geflogen, da es am Samstag einige kleine Pausen gegeben hatte. Anfangs reihenweise Absaufer, wenn dem Wind kein Tragen überlagert war. Später kristallisierte sich eine Welle in nördlicher Richtung heraus bzw. flaute der Wind etwas ab.

Zeit Runde 3 wurde komplett gestrichen und mit Strecke fortgesetzt. Hier herrschten recht zyklische Bedingungen und die Tausender gingen zwischen ca. 14 und 28 Strecken weg.

Im finalen Speed in inverser Reihenfolge, etwas abgeschwächt, ein ähnliches Phänomen wie in Kirchheim. Schöne Bedingungen für eine Gruppe von Piloten um Rang 5, aber für die Führenden reichte die gute Luft nicht mehr ganz. Bei Denis Duchesne als Vorletztem wurde es nach einem Seilriß im ersten Restart wegen schlechter Luft spannend, aber er schaffte es noch knapp in der Rahmenzeit. Das zuletzt fliegende Geburtstagskind Jens Buchert startete auch nach, aber die Höhe war diesmal eher schlechter - Resultat eine 16.6. Damit wurde es nochmal spannend. Am Ende konnte sich Denis noch knapp nach vorn schieben und für Jens reichte es nur noch für Platz 2. Dritter wurde Jiri Baudis, der noch eine 14.x fliegen konnte, mit nur einem Punkt Unterschied.

Die Versorgung mit Getränken (Wasser, Fanta, Kaffee gegen Coupons) und mit Essen war hervorragend geregelt. An der einen oder anderen Stelle hätte man den Wettbewerb sicher etwas schneller durchpeitschen können. Aber das mag ein subjektiver Eindruck sein und ermöglichte auch das ein oder andere Gespräch. Insofern hat es wieder Spaß gemacht nach Arnheim zu kommen. Nächstes Jahr sicher wieder.

Andreas, 12.05.11

  1. Duchesne Denis BEL
  2. Buchert Jens GER
  3. Baudis Jiri CZE
  4. Seyfang Michael GER
  5. Dylla Thomas GER
  6. Kunz Andreas GER
  7. Medard Patrick FRA
  8. Hubbertz Peter GER
  9. Trautwein Ulrich GER
  10. Fiedler Christian GER

Alle Ergebnisse auf Arnhemse Luchtvaartclub

Results Arnheim Open 2011

Uwe


19.04.2011

Kirchheim Open

  1. Herrig, Martin GER
  2. Herrig, Andreas GER
  3. Amici, Daniele ITA
  4. Duchesne, Denis BEL
  5. Wohlfahrt, Michael GER
  6. Kunz, Andreas GER
  7. Rossmann, Hans AUT
  8. Buchert, Jens GER
  9. Donker Duyvis, Frits NED
  10. Aichholzer, Günther AUT

Alle Ergebnisse auf Kirchheim Open.de Ergebnis 2011

Uwe


06.04.2011

Die Rahmenzeit läuft endlich wieder?

Mit Spannung war der Saisonbeginn 2011 in Österreich erwartet wurden. Die Vorfreude auf das Wiedersehen mit alten Bekannten sowie das vorhergesagte fast sommerliche Wetter mit Temperaturen bis 25°C ließ gleich 60 Piloten aus Tschechien, Italien, der Schweiz, Deutschland und natürlich Österreich den Weg zum Wettbewerbsgelände antreten. Die Spannung kam vor allem aus mehreren Gründen auf. Einerseits war vom Veranstalter ein neues Wettbewerbsgelände organisiert wurden, bei dem umliegende Häuser und Höfe nicht mehr durch abreißende Seile oder abstürzende Flieger gefährdet wurden. Andererseits wusste kaum einer was es mit dem Austritt der Veranstalter aus der Contest-Eurotour so richtig auf sich hatte. Viele Fragen also, die es galt an diesem Wochenende zu klären und natürlich wollte auch jeder wissen, wie er sich, gegenüber den anderen, fliegerisch entwickelt hatte.

Bereits am Freitagabend konnten wir das neue Gelände für die zukünftigen Salzburger Wanderpokalwettbewerbe begutachten. Die Berge rund um das Flugfeld sind zwar geblieben. Die Häuser und Straßen hingegen weitläufigen Wiesen und Wäldern gewichen. Kein einfaches Gelände, war der Wald doch nur ca. 100m parallel zum Windenkorridor gelegen. Trotzdem hat das neue Gelände deutliche Vorteile. Ein Aufbau in beiden Richtungen ist problemlos möglich. Die Parkmöglichkeiten sind deutlich näher an der Startstelle, sodass große Schleppaktionen der Vergangenheit angehören und die Gefährdung für umliegende Anwohner gehören nun der Vergangenheit an.

Nach dem obligatorischen Briefing und einer kurzen Ansprache von Michal Wohlfahrt und Ralf Decker zu den Problemen mit der diesjährigen Contest-Eurotour, begann der Wettbewerb mit dem Zeitflug. Kein leichtes Unterfangen, wie viele Piloten schnell feststellen mussten. Nur wenige schafften es die Zeit annähernd auszufliegen. Selbst in den letzten Gruppen gab es viele, die nur acht bis neun Minuten flogen. Im Anschluss wurde der Streckenflug geflogen. Wie bereits in München ohne akustische Signale. Vor allem eine gute Höheneinteilung war hier gefragt. Kam man zu schnell unter die Baumhöhe, war es kaum noch möglich, die Zeit völlig auszufliegen. Die Streckentausender lagen zwischen 19 und 25 Strecken. Hier zeigte bereits der Wald seine Tücken. Schnell war der erste Flieger im Wald verschwunden und es sollte an diesem Tag leider nicht der letzte sein. Selbst der Einsatz eines Feuerwehrfahrzeuges mit Leiter war notwendig um einen Flieger aus den Baumwipfeln zu bergen. Den Abschluss von Runde 1 bildete dann der Speedflug. Hier sicherte sich Stefan Böhlen den Tausender mit 14,35s. Gleich dahinter landete Daniele Amici mit 14,74s, der damit in Führung ging. Nach der ersten Runde führte damit Daniele das Feld an. Leider kam es im Speed zu einigen Modellschäden, da Piloten wegen des nahe gelegenen Waldes nach dem Ausflug über die Winden und somit in die Seile abdrehten. Die Lösung des Problems war nur durch eine separate Vergabe der Rahmenzeiten für jeden Piloten möglich. Im Anschluss wurde gleich der Speed von Runde 2 in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung geflogen. Dabei holte sich Jürgen Pölzl mit einer 14,74s Zeit den Tausender vor Günther Aichholzer (14,93s) und Michael Seyfang(15,04s). Nach diesem Speed wurde die Streckenflüge von Runde 2 und 3 geflogen und der Samstag schließlich mit den ersten drei Gruppen des Zeitfluges von Runde 2 beendet. Sonntagmorgen wurde der Wettbewerb 8:45 Uhr mit dem Zeitflug von Runde 2 und 3 fortgesetzt. Wieder waren es sehr schwierige Bedingungen, die das Feld stark durchmischten. Als Abschluss wurden zwei Speeds geflogen. Der von Runde 3 trotz wechselnder Wetterbedingungen nach Listenreihenfolge und der von Runde 4 wieder in umgekehrter Reihenfolge zur Platzierung. Letztlich siegte Daniele Amici (Italien) vor Jürgen Pölzl (Österreich) und Andreas Böhlen (Schweiz). Alle drei gewannen eine ?Carrera?-Autorennbahn. Auch mal eine Möglichkeit, die Geschicklichkeit und Schnelligkeit der Piloten zu testen, denn das sie fliegen können, haben sie mal wieder eindrucksvoll bewiesen.

Alles in allem wieder ein sehr schöner Wettbewerb und ein gelungener Saisonauftakt bei fast sommerlichen Wetter mit Temperaturen um die 25°C und ununterbrochenem Sonnenschein. Der neue Platz ist auf jeden Fall sehr schön und fliegerisch eine Herausforderung, vor allem im Zeitflug. Die Helfer und Organisatoren rund um Günther Matzelberger haben wieder perfekt gearbeitet und so einen zügigen Wettbewerbsablauf mit drei kompletten Runden und einem Finalspeed ermöglicht. Man kann sich nur bei allen Helfern und Organisatoren aber auch den Sponsoren für die Siegerpreise bedanken.

Thomas Dylla

Salzburg 2011

  1. Amici Daniele, ITA
  2. Pölzl Jürgen, AUT
  3. Böhlen Andreas, SUI
  4. Dylla Thomas, GER
  5. Aichholzer Günther, AUT

Uwe

Ergebnisse


06.03.2011

F3B Competitions 2011

Application procedure
Anmeldeverfahren

Note:

WC=World Cup Competition

IS=International Series

Date

Location

Category

Contact

Start of Online-Registration

2.-3.4.2011

AUT - Salzburg

IS

Günther Matzelberger, Ried 3, A-5201 Seekirchen,
Tel:+43-662-88921-201  Mobil: 0699-19053072
eMail: matzelberger.guenther@stadlbauer.at
Homepage: http://www.modellflug-salzburg.at Online-Registration: http://www.f3b.de

24.01.2011

15.-17.4.2011

GER - Kirchheim
Kirchheim Open

WC

Michael Seyfang, Hörnlestrasse 16,
D- 73230 Kirchheim/Teck, Tel.
+49 7021 487694,
mobil +49 173 3230545,
Homepage:
http://www.kirchheim-open.de
eMail:
kirchheimopen@web.de
Online-Registration:
http://www.kirchheim-open.de

07.02.2011

7.-8.5.2011

NED - Arnheim

IS

Arnhemse Luchtvaartclub
Wout Heijne, Dr.Schaepmanstraat 31, 6904 BL,
Zevenaar, Nederland, Tel.: +31 316 524730,
eMail: heijnewj@zevena.demon.nl
Online-Registration http://www.f3b.de

14.02.2011

21.-22.5.2011

SWE - Örebro

IS

Pasi Väisänen
Villa Solhems väg 10, S-70376 Örebro, Sweden
Tel: +46 70 2616168
Homepage: http://orebroopen.modellsegelflyg.se/
eMail: F3Bracing@gmail.com
Online-Registration http://www.f3b.de

28.02.2011

4.-5.6.2011

GER - Kassel
Dörnbergpokal

IS

Berndt Klose, Theodor Heuss Alle 65, 34225 Baunatal
eMail: berndt@fsv-kassel.de
Online-Registration http://www.f3b.de

14.03.2011

11.-12.6.2011

SF – Ruotsinpyhtää
Ironworkstrophy

More information available from:
Erkki Arima, Schaftlarnstrasse 3,
D-82008 Unterhaching
Tel: +49 151 12040553
eMail: erkki.arima@nsn.com

21.03.2011

18.-19.6.2011

GER - Dresden
Sonnenwendpoka l

IS

Reinhard Dylla, Am Geberbach 5a, 01239 Dresden
Tel. mobile +49 170 8657496,
eMail: reinhard.dylla@f3f.de
Online-Registration http://www.f3b.de

28.03.2011

25-26.6.2011

CZE - Ivancice,
4.  International
F3B Cup Brno

WC

Jan  Stonavsky, Jirovcova 60, CZ-62300 Brno
Tel.: +420603834337.eMail:
stone@volny.cz
Homepage:
http://www.rcbrno.com
Online-Registration
http://www.f3b.de

04.04.2011

9.-10.7.2011

BEL - Anthisnes,
18th Summer
Soaring Criterium

WC

Denis Duchesne 34, rue Maurice Bawin,
B-4520 Antheit, Belgien, eMail: ducdenis@voo.be
Online-Registration http://www.f3b.de
 

18.04.2011

23.-24.7.2011

SUI - Winterthur
Mörsburg Cup
 

IS

Rudolf Schaub, Ruchackerweg 8, CH-8405 Winterthur
eMail: rudolf.schaub@tele2.ch
Online-Registration http://www.f3b.de

02.05.2011

6.-7.8.2011

GER - Kulmbach,
Plassenburg-Pokal

IS

Helmut Bauer, Fr. Schönauerstr. 32a,
D-95326 Kulmbach,Tel.: +49 9221 908216
Fax +49 9221 701988
e-mail: kontakt@modellflugvereinigung.de
Online-Registration http://www.f3b.de

16.05.2011

13.-14.8.2011

AUT - Mollram
Steinfeldpokal
 

IS

Wolfgang Hackenberg, Lucie Caroline Reiner-Weg 3, 2700 Wr. Neustadt; Tel. 0699/17220377,
eMail: flywoli@gmx.at
Online-Registration http://www.f3b.de

23.05.2011

27.-28.8.2011

GER - Sputendorf
Spreepokal

IS

Axel Freiberg, Güterfelder Damm 85b,
D - 14532 Stahnsdorf
eMail: axel.freiberg@gmx.de
Homepage: http://www.lsc-condor-berlin.de
Online-Registration http://www.f3b.de

06.06.2011

09.-11.9.2011

GER - München
Oktoberfestpokal

WC

Ralf Decker, Fastlinger Ring 247, D-85716
Unterschleißheim, eMail: ralf.decker@t-online.de
www.mcm-muenchen.de http://www.mcm-muenchen.de/

Online-Registration http://www.f3b.de

19.06.2011

17.-18.9.2011

GER - Lünen
Lippeweidenpokal

IS

Peter  Hubertz,
eMail:
P.Hubbertz@yahoo.de
Online-Registration
http://www.f3b.de

27.06.2011