TopLogo

Navigation

F3B: Navigation Letzte Aktualisierung am:
13.11.14
F3B: Saison 2009

13.10.2009

Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften F3B-J

Achtung neuer Termin für die Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften F3B-J am 14.11-15.11. in Günterode (Heilbad Heiligenstadt)

Ausschreibung unter: http://www.modellflug-im-daec.de/

Anmeldung bei Martin Weberschock: martin@weberschock-development.de


07.10.2009

Oktoberfestpokal München

Bilder von João Mestre

01.10.2009

Oktoberfestpokal 2009 – Eindrücke eines Teilnehmers

von Reto Fiolka

Nachdem wir in dieser Saison mit wenigen Ausnahmen schon unverschämtes Wetterglück hatten, konnte ich der Wettervorhersage für München fast nicht glauben. Die war so gut, dass uns fast nur noch der Nebel einen Strich durch die Rechnung machen konnte.

In der Tat hatte es etwas Nebel am Freitagmorgen, wodurch der Zeitflug etwas hinausgezögert werden musste. Ein Easyglider erwies sich dabei als ideale Messonde um die Nebeluntergrenze zu bestimmen. Der erste Zeitflug erwies sich dann für die meisten Piloten als unproblematisch, da schon bald die Sonne hervorkam und für ausreichend Thermik sorgte. Dementsprechend sah die Zwischenrangliste fast so aus wie an einem F3J Wettbewerb (über 90% der Teilnehmer hatten nahezu die volle Punktzahl!).

Am Freitag konnten wir einen kompletten Durchgang fliegen, die Organisatoren konnten genug Helfer mobilisieren, um auch einen Streckenflug durchzuführen (nicht selbstverständlich an einem Werktag). Am Samstag konnten wir dank gutem Wetter die zweite Runde komplettieren plus noch den Streckenflug der Runde drei. Bei diesem Streckenflug musste die letzte Gruppe allerdings unverrichteter Dinge wieder landen, es war schlicht zu dunkel geworden!

Das Wetter war auch am Samstag ideal, es war sonnig und es wehte nur ein leichter Wind. Da der Speedflug um die Mittagszeit geflogen wurde, waren die Bedingungen eher flau, daher gab es keine neuen Fabelzeiten zu bewundern, die besten Zeiten lagen bei 14s. Beruhigend für die meisten Teilnehmer war, dass die Spitzenpiloten auch nicht zaubern können (ein bisschen vielleicht schon): Wenn einer schlechte Luft hatte, kam auch bei den Medallienanwärtern nur eine mässige Zeit raus.

Auch im Streckenflug waren keine Wunder zu erwarten, schliesslich konnte man nur auf der Nordseite des Parcours fliegen (eingeschränkte taktische Möglichkeiten) und die Thermik war der Jahreszeit entsprechend eher schwach. Trotzdem war es erstaunlich, dass in manchen Gruppen ziemlich heftige Packungen verteilt wurden. Der Startzeitpunkt war ab un zu doch entscheidend und einige Teilnehmer flogen offensichtlich zu leicht für den vorherrschenden Wind.

Am Sonntagmorgen konnte pünktlich um 8 Uhr die verbleibende Streckenfluggruppe fliegen und danach wurde der Zeitflug der Runde drei zügig absolviert. Dieser hatte es in sich: Rückenwindstart und ziemlich tote Luft machten vielen Piloten das Leben schwer. Die Hochstartshöhen erinnerten eher an F3J, nur das die heutigen schnellen F3B Flieger halt keine ausgeprägten Floater sind. So mancher hätte sich da einen Flieger à la Estrella wieder zurückgewünscht! Es war frappierend zu sehen, dass auch einige Spitzenpiloten sang und klanglos absoffen.

Nach dem Zeitflug wurde zweimal Speed in inverser Reihenfolge geflogen, was für ein schönes Spektakel sorgte. Viele Piloten, die zurückgeworfen worden waren, liessen die Luft brennen und machten mit schnellen Zeiten gewaltige Sätze nach vorne. Von diesen Exploits angespornt, flogen fast alle Piloten sehr scharfe und knappe Wenden und versuchten das Beste aus den teils eher flauen Bedingungen zu machen.

Für die besten 6 war danach immer noch nicht Feierabend, sie mussten sich noch in einem Speed Fly-Off messen. Dieses hat zwar die Rangierung nicht mehr gross verändert, war aber eine tolle Show für die Zuschauer. Die Piloten mussten ohne Helfer fliegen und gingen ein erhöhtes Risiko bei den Wenden ein.

Schlussendlich hat Martin Herrig vor seinem Bruder Andreas den Oktoberfestpokal gewonnen. Auf Platz drei folgte Reinhard Liese. Wenn man sich vor Augen führt, wie lange er schon am Oktoberfestpokal ganz vorne mitmischt, ist das schon sehr bemerkenswert.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein hervorragend organisierter Wettbwerb war, kombiniert mit dem tollen Wetter bot er ideale Bedingungen für einen spannenden und würdigen Saisonabschluss.

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen aller Teilnehmer bei den Organisatoren und den zahlreichen Helfern für die einwandfreie Arbeit bedanken.


30.09.2009

Endstand Eurotour 2009

1 Herrig, Andreas GER 300,00
2 Herrig, Martin GER 299,62
3 Weberschock, Martin GER 299,04
4 Hubbertz, Peter GER 298,89
5 Hofmann, Roland SUI 298,30
6 Seyfang, Michael GER 298,26
7 Kunz, Andreas GER 297,80
8 Böhlen, Andreas SUI 295,58
9 Muff, Jochen GER 295,48
10 Müller, Christian SUI 295,17

Link zu den vollständigen Resultaten:

 http://www.contest-modellsport.de/2009/fr_f3b_ergebnis.html

29.09.2009

34. Oktoberfestpokal 2009

Herbert Deibl (Österreich) berichtet:

Warum kommt man zum Oktoberfestpokal? Wegen des Programmhefts! Ralf Decker gelingt es seit vielen Jahren, darin in launiger Weise verschiedene F3B- Entwicklungen der Vergangenheit zu beschreiben. Nach dem Abstecher zum Oldtimerbau im Vorjahr ist es diesmal wieder ein historischer F3B- Rückblick. Man kann in Salmdorf aber auch ordentlich Schnäppchen erstehen, Flugzeuge ein- und verkaufen und die Kantine ist auch nicht zu verachten. Ja, geflogen wurde auch. 118 Teilnehmer sind exakt dieselbe Pilotenzahl wie im Vorjahr. (Hier ist von Krise also nichts zu bemerken). Durch unchristliche Beginnzeiten am Morgen gehen sich drei komplette Runden und der Speedflug der Runde 4 aus. Der Morgennebel machts wieder spannend, am Samstag muss sogar der bereits begonnene Streckenflug der 2. Runde abgebrochen werden, der Speed lässt sich indes machen. Der Nebel hat aber auch sein Gutes, ist er doch verlässliches Zeichen für Schönwetter- Hochdrucklage, diesmal mit wenig Wind meist aus Ost. Die Speedzeiten sind am Samstag noch in den 14ern, am Sonntag dagegen gibt’s deren nur zwei. Die Streckenflüge differenzieren eher wenig. Bei den morgendlichen Zeitflügen dagegen sind schöne Überlebenskämpfe inklusive Aussenlandungen zu bewundern. Die kleinen Flieger mit den Speedprofilen sind dafür halt nicht gebaut. Die Hochstarts schauen dagegen selbst mit Speedballast (man munkelt von bis zu 4000 g Abfluggewicht) auch bei Rückenwind beeindruckend aus- das ist wohl auch dem Training mit Logger zu verdanken. Schon seltenes Ereignis ist ein klassischer Flächenbruch beim Hochstart, zu sehen am Sonntag bei wenig Wind, das war wohl schon der Carbonwurm drin. Diesmal ist der Samstag eher Streckenflugtag mit zwei fast kompletten Runden, während am Sonntag von 10.30 bis 16.15 fast ununterbrochen Speed (3 und 4)geflogen wird, dann auch noch Fly-Off mit –exakt, Speed. Das Experiment mit der gemeinsamen Rahmenzeit bei freier Startzeitwahl muss wohl reglementmäßig noch etwas ausgefeilt werden, ehe es in das allgemeine Regelwerk Eingang findet. Generell hat die Aussicht, den Speedflug auf echte Gruppenwertung umzustellen, auf jeden Fall was für sich. Die geniale Anhänger-Anzeige wird doch auch dafür zu programmieren sein. Im Flyoff der besten 6 sind drei FREESTYLER, ein CERES-Lift, ein SHOOTER und ein CYRILL, wenn ich nicht was falsch verstanden habe. Ah ja, gewonnen haben die Herrig- Brüder mit (soweit ich beurteilen kann) mit FREESTYLER vor Evergreen Reinhard Liese (SHOOTER).

Vielen Dank Herbert. Super das du uns deine Eindrücke mitgeteilt hast.


27.09.2009

Endstand Int. Deutsche Meisterschaft

  1. Herrig, Martin
  2. Herrig, Andreas
  3. Liese, Reinhard



27.09.2009

34. Oktoberfestpokal 2009 - München

Aktuelle Teilnehmerinfos :
aktuelle Ergebnisse



20.09.2009

12. Lippeweidenpokal 2009 - Lünen

Ergebnis:

  1. Seyfang, Michael (Shooter)
  2. Wohlfahrt, Michael (Tresher)
  3. Muff, Jochen (Target)

Ergebnislisten unter http://modellflug.fsg-luenen.de/


07.09.2009

17th Summer Soaring Criterium - Anthisnes

Ergebnis

  1. Herrig, Martin (Freestyler 3 RDS)
  2. Hofmann, Roland (Shooter)
  3. Müller, Christian (Freestyler 3)

Best speed by Roland Hofmann with 13.15s!!!

http://www.crpal.be/sport2009.htm


31.08.2009

Spreepokal 2009 in Sputendorf

Hier die Top-5:

  1. Weberschock, Martin (Radical Pro)
  2. Fusek, Petr (Freestyler ?)
  3. Kunz, Andreas (Target)
  4. Dylla, Thomas (Cyril)
  5. Hirt, Wolfgang (Freestyler 3)

Speed-Wertung

Fiedler, Christian (Proton) 15,64 15,42 15,85 14,68 /15,40
Fusek, Petr (Freestyler ?) 16,62 14,74 14,64 16,14 /15,53
Kunz, Andreas (Target) 16,28 16,76 15,17 14,77 /15,75

Infos und Bilder auf http://www.lsc-condor-berlin.de


17.08.2009

Plassenburgpokal 2009 Kulmbach

Hier die Top-5:

  1. Herrig, Andreas (Freestyler 3 RDS)
  2. Hofmann, Roland (Shooter)
  3. Mögn, Josef (Diamant 5)
  4. Hoffmann, Peter (Freestyler 3)
  5. Sporer, Stefan (Evolution)

upload:PB2009_D1.pdf upload:PB2009_D2.pdf upload:PB2009_D3.pdf
upload:PB2009_Gesamt.pdf upload:PB2009_Strecke.pdf

Speed-Wertung

  1. Schorb, Thomas 13,81 15,51 15,9 /15,07
  2. Herrig, Andreas 15,76 15,07 15,83 /15,55
  3. Mögn, Josef 16,85 16,57 15,02 /16,15


upload:PB2009_Speed.pdf
Bilder siehe Galerie
http://www.modellflugvereinigung.de/


09.08.2009

F3B-WM in Ivancice (Brno)

Hier die Top-Ten:

  1. Herrig, Martin 17660.42 Punkte, 100.00%
  2. Hubbertz, Peter 17591.99 Punkte, 99.61%
  3. Müller, Christian 17588.39 Punkte, 99.59%
  4. Böhlen, Andreas 17577.81 Punkte, 99.53%
  5. Herrig, Andreas 17565.05 Punkte, 99.46%
  6. Weberschock, Martin 17444.33 Punkte, 98.78%
  7. Pölzl, Jürgen 17408.50 Punkte, 98.57%
  8. Fusek, Petr 17192.98 Punkte, 97.35%
  9. Amici, Daniele 17171.26 Punkte, 97.23%
  10. Väisänen, Pasi 17167.08 Punkte, 97.21%


19.07.2009

Mörsburgcup

Gesamtwertung

  1. Böhlen, Andreas (Shooter)
  2. Wohlfahrt, Michael (Tresher)
  3. Gölz, Hans-Peter (Target)
  4. Hofmann, Roland (Shooter)
  5. Kübler, Thomas (Radical)

Speedwertung

Name, Vorname (Modell) DG1/DG2/DG3/ Schnitt
  1. Gölz, Hans-Peter (Target) 14.55/15.05/15.49/ 15.032
  2. Böhlen, Stefan (Tanga) 14.44/15.26/15.59/ 15.103
  3. Böhlen, Andreas (Shooter) 14.06/15.75/15.92/ 15.244
  4. Frick, Fidel (Tanga) 14.99/15.26/15.59/ 15.285
  5. Wohlfahrt, Michael (Tresher) 14.50/16.19/16.20/ 15.63

upload:Gesamtrangliste.pdf
upload:Results_Moersburg_Cup.zip

Bilder von Ruedi Schwald


13.07.2009

9. Steinfeldpokal F3B

  1. Piss Patrick (Radical)
  2. Rossmann Hans (Freestyler 3)
  3. Ralis Martin (TANGA TITANIUM)
  4. Kunz Andreas (Proton)
  5. Fiedler Christian (Proton)

Ergebnisse unter Wertung-Steinfeldpokal 2009
weiter Infos...
MSK-Schwarzatal

06.07.2009

2. International F3B CUP Brno

Contestwertung

  1. Michael Seyfang (Shooter)
  2. Peter Hubbertz (Radical pro)
  3. Andreas Herrig (Freestyler 3)

Gesamtergebnis
weiter Infos...
www.f3b2009.com

21.06.2009

Sonnenwendpokal 2009

Sonnenwendpokal nach Fly Off

  1. Hofmann Roland
  2. Weberschock Martin
  3. Hortzitz Armin

Contestwertung

  1. Hortzitz Armin (Freestyler 3)
  2. Liese Reinhard (Shooter)
  3. Weberschock Martin (Radical pro)
  4. Muff Jochen (Shooter)
  5. Hofmann Roland (Shooter)

Ergebnisse unter upload:Sonnenwendpokal2009.pdf
oder auf der Dresden Hompage : Modellflugsportclub TU Dresden e.V.


18.06.2009

WM-Tombola zur Gunsten der deutschen Nationalmannschaft


upload:Plakat_Lotto.pdf

14.06.2009

Eilmeldung aus Kassel

Kassel - Dörnbergpokal 2009 fällt aus !!!

Aus vereinsinternen Gründen muß der Dörnbergpokal 2009 abgesagt werden.
Die Startgelder werden natürlich zurückerstattet.

gz.: Berndt Klose


08.06.2009

Örebro Open

  1. Martin Weberschock (Radical pro)
  2. Pasi Väisänen (Radical pro)
  3. Peter Hubbertz (Radical pro)


Results
Bilder


26.05.2009

Ironworks Trophy/Finnland

  1. Andreas Kunz
  2. Lasse Nyberg
  3. Gerhard Köberlein



Bilder siehe Galerie

Ergebnisse:


20.05.2009

Oderlandpokal Neuhardenberg

  1. Peter Hubbertz (Radical pro)
  2. Martin Weberschock (Radical pro)
  3. Jan Stonavsky (Ceres)

upload:Neuhardenberg2009.pdf


26.04.2009

Kirchheim Open 24.-26.4.2009

  1. Andreas Herrig (Freestyler III)
  2. Peter Hubbertz (Radical pro)
  3. Martin Herrig (Radical)
  4. Andreas Böhlen (Ceres)
  5. Denis Duchesne (Ceres)
  6. Reinhard Liese (Shooter)

Results: http://www.fmt-fischer.de/open


21.04.2009

NL - Arnheim

  1. Thomas Schorb (Ceres)
  2. Denis Duchesne (Ceres)
  3. Michael Seyfang (Shooter/Ceres)

Ergebnisse


20.04.2009

Kirchheim Open 24.-26.4.2009

Startlisten/starting order: http://www.fmt-fischer.de/open


20.04.2009

17th Summer Soaring Criterium Anthisnes 5./6.9.2009

Announcement is available under: http://www.crpal.be/criterium2009.htm


03.04.2009

18./19.7.2009 CH-Winterthur Mörsburg-Cup 2009

Ausschreibung unter Moersburgcup_2009.pdf


30.03.2009

15.Salzburger Wanderpokalfliegen 2009

  1. Andreas Herrig (Freestyler 3)
  2. Martin Herrig (Radical)
  3. Andreas Böhlen (Shooter)

weitere Ergebnisse folgen...


27.02.2009

!!! Neues Anmeldeverfahren unter F3B.de !!!

ab Wettbewerb Neuhardenberg

1) Jeder Wettbewerb öffnet auf f3b.de an einem vorab definierten Tag die Online-Anmeldung. In der Regel ist dies der Montag 12 Wochen vor dem Wettbewerbstermin. Die genauen Onlinestellungstermine werden auf http://www.f3b.de (siehe Tabelle weiter unten !) und auf http://www.contest-modellsport.de/2009/fr_f3b_termine.html zu Saisonbeginn veröffentlicht. Dort sind auch die Ausnahmen von der Regel zu erkennen. Zu welcher Zeit an diesem Tag der Wettbewerb online gestellt wird, ist dem Veranstalter überlassen. Der Tag selbst ist aber verbindlich.

2) Die eingetragenen Piloten erhalten auf f3b.de in der Reihenfolge ihrer Anmeldung eine fortlaufende Nummer (= “Zeitstempel“). Diese Nummer ergibt die erste Sortierreihenfolge. Nach den ersten n Piloten (n = Maximalzahl der Piloten auf diesem Wettbewerb) erscheint ein Trennstrich.

Mit der Onlinestellung beginnt ein erster 2-Wochenzeitraum. Auf diesen ersten 2-Wochenzeitraum folgen weitere. In jedem 2 Wochenzeitraum geschieht folgendes:

3) Wer oberhalb des Trennstriches steht, muss innerhalb dieser zwei Wochen bezahlt haben (Es gilt der Zahlungseingang!). Unterhalb des Trennstriches („Warteliste“) bezahlt niemand.

4) Innerhalb dieser zwei Wochen und insbesondere am Montag nach dem Verstreichen der 2 Wochen vermerkt der Veranstalter auf f3b.de, welche Piloten bis dahin bezahlt haben und welche noch nicht bezahlt haben. Diejenigen Piloten, die am Montag 2 Wochen nach der Onlinestellung innerhalb der ersten n Plätze stehen, aber noch nicht bezahlt haben, werden an diesem Tag ans Ende der Warteliste verschoben. Die Reihenfolge dieser Piloten untereinander bleibt erhalten. Eine entsprechende Zahl von Piloten aus der Warteliste rutscht dadurch über den Trennstrich.

5) Für die Piloten, die jetzt oberhalb des Trennstriches stehen und noch nicht bezahlt haben, wiederholen sich die Vorgänge 3) und 4).

6) Dieses Verfahren wird im 2 Wochen-Rhythmus fortgesetzt.

7) Wenn ein Pilot, der bereits bezahlt hat, mehr als zwei Wochen vor dem Wettbewerb erklärt, dass er doch nicht teilnehmen möchte, so erhält er das Startgeld zurück. Allerdings behält der Veranstalter davon 15 Euro Aufwandsentschädigung zurück. Ist der Wettbewerbstermin schon näher als zwei Wochen, so findet keine Rücküberweisung mehr statt.

M. Wohlfahrt, F3B CONTEST Tourmanager


27.02.2009

F3B Wettbewerbe 2009

DatumLand-OrtNameKategorieAnmeldedatum ab:
28./29.3.2009A - Salzburg-C -
18./19.4.2009NL - Arnheim-WCE,C -
24.-26.4.2009D - KirchheimKirchheim OpenWCE,Cnur über www.f3b.info
2./3.5.2009P - Alcochete - Lisboa(Portugal) Trofeu APSIAWCEnicht über www.f3b.de
16./17.5.2009D - Neuhardenberg -C09.03.2009
23./24.5.2009SF - RuotsinpyhtääIronworkstrophyC09.03.2009
06./07.06.2009S - Örebro Örebro Open F3BC16.03.2009
6./7.6.2009P - Alcochete - Lisboa(Portugal) 2009 Troféu Artur SerenoWCEnicht über www.f3b.de
20./21.6.2009D - Dresden Sonnenwendpokal C30.03.2009
27./28.6.2009D - Kassel Dörnbergpokal 2009 C06.04.2009
4./5.7.2009CZ-Ivancice2. International F3B Cup BrnoWCE,C13.04.2009
11./12.7.2009A - Mollram SteinfeldpokalC20.04.2009
18./19.7.2009CH-Winterthur Mörsburg-Cup 2009C27.04.2009
1./2.8.2009CZ-IvanciceWorld Cup F3B 2009WCE11.05.2009
2.-9.8.2009CZ-IvanciceWorld ChampionshipWC-
15./16.8.2009D - KulmbachPlassenburgpokalC!! 31.03.2009 !!
29./30.8.2009D - SputendorfSpreepokalC08.06.2009
5./6.9.2009B - Anthisnes 17th Summer Soaring CriteriumWCE,C19.06.2009
19./20.9.2009D - LünenLippeweidenpokal C29.06.2009
25.-27.9.2009D - MünchenOktoberfestpokalWCE,C06.07.2009
C : Contest-Wettbewerb
WCE : World Cup Event
WC : World Championship
Mehr unter http://www.contest-modellsport.de/2009/f3b_termine.html